Kopfbild

AKTUELLES

Sars-CoV-2: Sonderregelungen für Heilmittel

Zur Entlastung des Gesundheitssystems wurden am 14.05.2020 Regelungen für Folgerezepte durch den GKV Spitzenverband und den G-BA gelockert.

Zeitlich befristet kann von den bisherigen Regelungsvorgaben für die Versorgung mit Heilmitteln abgewichen werden. Die Erbringung der Therapie kann flexibler gestaltet und unnötige Arztkontakte vermieden werden. Therapeut und Patient können z.B. später mit der Behandlung beginnen und längere Unterbrechungsfristen vereinbaren, ohne dass neue Verordnungen ausgestellt werden müssen. Zudem können Heilmittelerbringer einige notwendige Änderungen bzw. Ergänzungen an den vom Vertragsarzt auf dem Verordnungsblatt gemachten Angaben selbst vornehmen.

Um unnötige Kontakte in den Wartezimmern der Arztpraxen zu vermeiden, dürfen Ärzte nach einer Regelung des G-BA zunächst befristet bis zum 31.05. 2020 Folgeverordnungen und Verordnungen außerhalb des Regelfalls auch nach telefonischer Anamnese ausstellen und postalisch an den Versicherten übermittelt werden, sofern bereits zuvor aufgrund der selben Erkrankung eine unmittelbare persönliche Untersuchung durch den verordnenden Vertragsarzt erfolgt ist.

https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten_service/covid_2019/coronavirus.jsp