Kopfbild

AKTUELLES

Frühförderung im Lockdown?

Medizinisch notwendige Behandlungen dürfen von Heilmittelberufen im Lockdown durchgeführt werden. Je nach Bundesland gilt das auch für die mobile Frühförderung sowie für Therapiemaßnahmen im Rahmen der Frühförderung nach dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch, die in Kooperationspraxen stattfinden.

Diese Tätigkeiten sind weiterhin zulässig, die Frühförderung jedoch nur im Rahmen von Einzelfördermaßnahmen. Bei Kindern, bei denen ein wesentliches Förderziel die soziale Kompetenz und die Interaktion mit Gleichaltrigen ist, ist ausnahmsweise eine Förderung in der Kleingruppe (nicht mehr als zwei Kinder) möglich. Bei der Durchführung sollen die jeweils aktuell geltenden Empfehlungen und Richtlinien des Robert Koch-Instituts beachtet werden. Informationen zur regional unterschiedlichen Dauer des Lockdowns sowie zu Verordnungen und Allgemeinverfügungen sind auf den Internetseiten der Städte und Landkreise rund um das Thema Coronavirus zu finden.