Kopfbild

Vorstand

Hildegard Pütz

 

 

 

 

Dipl.- Kunsttherapeutin und Kunstpädagogin (FH) / HKS Ottersberg, Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT) Fachbereiche Malerei und Plastik

Geschäftsführende Vorständin mit den Arbeitsbereichen Qualitätssicherung der Aus-, Fort- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Gestaltung sowie Kostenübernahme durch Gesetzliche Krankenkassen

Berufspolitisches Engagement:

  • 2022 - 2023 Projekt zur Qualitätssicherung der Mitgliedsverbände der BAG KT
  • Seit 2019 Beisitzerin im Vorstand der BAG Künstlerische Therapien und Mitglied der AG Berufsrechtliche Regelung der BAG KT
  • 2018 Mitwirkung an der Entwicklung des Kernkurrikulums für Ausbildungen in Anthroposophischer Kunsttherapie im Kontext der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach, Schweiz, für das Projekt Traditional & Complementary Medicine 2014-2023 der WHO
  • Seit 2014 Mandatarin des BVAKT in der BAG Künstlerische Therapien (BAG KT)
  • 2003 - 2006 Koordinatorin für Berufsanerkennung der International Coordination of Anthroposophic Arts Therapies (ICAAT) der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach, Schweiz
  • 2003-2004 zusammen mit Dietrich von Bonin und Cornelia Notholt Entwicklung des Berufsbilds Anthroposophischer Kunsttherapeut:innen für Deutschland und die Schweiz
  • 2001-2006 Mitbegründerin der Arbeitsgemeinschaft Diagnosis Relatet  Groups der Fachverbände für Kunst- und Gestaltungstherapie als Vorläuferin der BAG KT sowie in deren AG Implementierung und Berufsbild
  • 1991-1994 Mitwirkung an Ausbildungsstandards der Europäischen Akademie für Anthroposophische Kunsttherapien an der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach, Schweiz
  • Seit 1993 Geschäftsführende Vorständin des BVAKT
  • 1992-1993 Mitgestaltung der ansatzübergreifenden Ausstellung „Kunst +Therapie“ des Deutschen Hygienemuseums Dresden
  • 1991 -1993 Mitglied im Erweiterten Vorstand des BVAKT
  • Seit 1988 Mitglied im BVAKT.

Berufstätigkeit:
Ambulante, stationäre und teilstationäre Versorgung von psychosomatisch und psychisch erkrankten Patient:innen, Senior:innen und Hochbetagten.
Dozentin für Anthroposophische Kunsttherapie an Dependancen der Kölner Schule für Kunsttherapie  (12 Jahre), der Alanus Hochschule, After, der HKT Nürtingen sowie für Berufsrecht im In- und Ausland, Leiterin der Weiterbildung Kreatives Stressmanagement (BVAKT)®.

Publikationen:
Buchbeiträge zur Anthroposophischen Kunsttherapie der Fachbereiche Malerei und Plastik u.a. zusammen mit Michaela Glöckler und Fritz Marburg, Blatt zur Berufskunde 2-II A 29 der Bundesanstalt für Arbeit, zu Berufskunde, Berufsbild, Berufsrecht sowie zur Existenzgründung und Kostenübernahme.

In Vorbereitung:
„Farbmeditationen nach Rose Maria Pütz“ und „Anerkennung des Berufsbilds und Bedingungen der Berufsausübung Anthroposophischer Kunsttherapeutinnen und Kunsttherapeuten in der Schweiz, Deutschland und Österreich“, beide Beiträge in:  Girke M, Brauer D (Hrsg.) „Anthroposophische Kunsttherapien: Grundlagen, Konzepte und Praxis im therapeutischen Malen und Zeichnen“ Salumed Verlag, Berlin (2022).