Kopfbild

AKTUELLES

Integration Künstlerischer Therapien in das Gesundheitswesen – jetzt

In einer Pressemeldung informiert die Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien (BAG KT) über den dringlichen Regelungsbedarf des Berufs. Die Politik ist aufgefordert, einen sektorenübergreifenden, bedarfsgerechten Zugang der Patient*innen zu Künstlerischen Therapien zu ermöglichen.

Weiterlesen ...

Für eine Welt nach Corona: EDA fordert Rahmenplan „Mentale Gesundheit“ und Anerkennung Künstlerischer Therapien

Anlässlich des Europäischen Depressionstags wies am 3. Oktober die Europäische Depressions-Gesellschaft (EDA) in einer Onlinekonferenz auf die erheblichen Folgen der Pandemie für Patient*innen mit Depressionen hin.
Die Belastung mit Sorgen, Ängsten, Einsamkeit und Stress nahm zu. Entsprechend deutscher und internationaler Untersuchungen berichteten 44 % der Befragten an Depression Erkrankten von einer Verschlechterung der Symptomatik, 16 % erlitten einen Rückfall und 8 % hatten Suizidgedanken oder suizidale Impulse.

Weiterlesen ...

7 Positionen zur Integration Künstlerischer Therapien in das Gesundheitswesen veröffentlicht

In 7 Positionen fordert die BAG Künstlerische Therapien die Gesundheitspolitiker*innen der neuen Regierung auf, in der nächsten Legislatur zugunsten einer qualitätsgesicherten Versorgung von Patient*innen sektorenübergreifend aktiv zu werden und die Forschung zu Künstlerischen Therapien zu fördern. Die Forderungen sind sowohl in Kurzform als auch in ausführlicherer Textfassung beschreiben.

Antworten der Parteien auf Wahlprüfsteine der BAG Künstlerische Therapien

Im Juli hat die BAG KT 8 Fragen als Wahlprüfsteine an 5 Parteien gestellt. Davon antworteten 3. Fragen und Antworten sind wie die Rückschlüsse und Gesprächsangebote der BAG KT an die Parteien zur Weiterführung des Prozesses jeweils am Ende einer Beantwortung abgebildet: